Archiv

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Homepage!

Als feststand, dass der Gottesdienst am 15. März der vorläufig letzte war, an dem wir in der Gustav-Adolf-Kirche Untergrombach bzw. im katholischen Pfarrzentrum Obergrombach zusammenkommen konnten, begann ich am ersten Sonntag ohne Gemeindegottesdienst einen Sonntagsgruß zu schreiben. Als eine Weise, mit Ihnen und euch in Verbindung zu bleiben. Erst war er nur an die Kirchenältesten gerichtet. Dann wurde der Kreis der Adressaten etwas größer.

Viel Freude beim Lesen und Sehen!

Ihre/Eure

Pfarrerin Andrea Knauber

Sonntagsgrüße in Zeiten von Corona (im PDF-Format):

Weihnachten und Jahreswechsel 2020/2021:

Gruß zum neuen Jahr 2021  --> Download

Andacht zum Altjahresabend --> Download

Offene Kirche statt Präsenzgottesdienst an Silvester
Die Gustav-Adolf-Kirche war für Sie am letzten Tag des Jahres, Donnerstag, 31. Dezember 2020 von 14-18 Uhr geöffnet. Für das neue  Jahr 2021 konnten Sie das Friedenslicht von Bethlehem am Eingang mitnehmen. Ebenso waren Sie eingeladen, einen Segensspruch für sich und andere mitzunehmen. Auch fanden Gedanken zum Abschluss des Jahres, die Sie für sich selbst meditieren, bedenken können.

Mit dem vollen Glockengeläut um 24 Uhr wünschten wir Ihnen ein gesegnetes neues Jahr 2021!

Ihre Christusgemeinde Unter- und Obergrombach

 

Gemeinsam Weihnachten anders feiern!

 

Weihnachten 2020

Offene Kirche am Heiligen Abend

 

Worte unserer Pfarrerin Andrea Knauber zu Weihnachten:

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe der Christuemeinde verbundenen Menschen!
 
"Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;
denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids." (Lk2,10b.11)

 
Mit dem biblischen Spruch zur Christvesper und zur Christnacht grüße ich Sie herzlich zu dieser besonderen Weihnacht.
Wir feiern keine Präsenzgottesdienste. So haben wir im Kirchenbezirk Bruchsal-Bretten beschlossen.

 
Lichtzeichen
Doch unsere Gustav-Adolf-Kirche in Untergrombach erstrahlt in diesem Jahr in einem besonderen Licht.
Sie macht damit auf das Fest aufmerksam, das ja nicht ausfällt, sondern das wir in diesem Pandemie-Jahr im kleinem Rahmen zu Hause feiern. Die professionelle Ausleuchtung ist ein Zeichen, dass Kirche dennoch sichtbar da ist! Mitten im Ort. Für die Menschen. Für Sie!

Stimmungsvolle Kirche

Offene Gustav-Adolf-Kirche und Friedenslicht von Bethlehem
Deshalb stehen die Türen der Kirche am Heilig Abend von 14- 18 Uhr, an den beiden Feiertagen von 10-18 Uhr
 und am 31.12. von 14-18 Uhr weit offen. Auf dem Vorplatz der Gustav-Adolf-Kirche steht die Krippe mit dem
Friedenslicht aus Bethlehem, das nach Hause geholt werden kann. Wer sich einen Moment in der Kirche aufhalten will, wird gebeten, die üblichen AHA-Regeln zu beachten. Bitte beachten Sie unsere Materialien zum Mitnehmen für kleine und große Leute.

Ebenso kann das Friedenslicht im Gemeindeteil Obergrombach mitgenommen werden. Dazu steht die Krippe auf dem Burgschulhof und weist dann den Weg zum Licht, das vor einem Privathaus in der Nähe der Burgschule steht.

Online Gottesdienst der Kirchengemeinde
Als Kirchengemeinde haben wir einen Gottesdienst für Sie aufgezeichnet.
Am Heilig Abend ab 13 Uhr können Sie die Christvesper der Kirchengemeinde unter dem Link https://youtu.be/_Y3mfdr9r_E abrufen und feiern.
Das Liedblatt zur Christvesper, dass Sie sich dazulegen können, finden Sie hier.
Wir wünschen Ihnen, die Sie allein oder im kleinesten Kreis feiern, ein gesegnetes Christfest und ein von Gott begleitetes und geleitetes neues Jahr 2021!

Ihre Pfarrerin Andrea Knauber und alle Ältesten der Christusgemeinde

 

Weiterer Weihnachtsgruß von Pfarrerin Andrea Knauber

 

Weitere Bilder rund um Weihnachten

 

Sonntagsgrüße März bis Pfingsten 2020:

Sonntagsgruß 1: 22. März 2020

Sonntagsgruß 2: 29. März 2020 -  Judika

Sonntagsgruß 3: 5. April 2020 - Palmsonntag

Karfreitagsgruß

Sonntagsgruß 4: Ostersonntag

Sonntagsgruß 5: 1. Sonntag nach Ostern - Quasimodogeniti

Sonntagsgruß 6: 2. Sonntag nach Ostern - Miserikordias Domini  (gesprochen von Pfarrerin Andrea Knauber - MP3)

Sonntagsgruß 7: 3. Sonntag nach Ostern - Jubilate  

Sonntagsgruß 8: 4. Sonntag nach Ostern - Kantate  

 

Andachten zu Zeiten von Corona

Andacht_1: Sonntag, 22. März 2020

Andacht_2: Sonntag Judika, 29. März 2020

Andacht_3: Palmsonntag, 5. April 2020

Andacht_4: Ostersonntag, 12. April 2020

Andacht_5: 1. Sonntag nach Ostern Quasimodogeniti 19. April 2020

Andacht_6: 2. Sonntag nach Ostern / Miserikordias Domini (Der gute Hirte), 26. April 2020

Andacht_7: 3. Sonntag nach Ostern / Jubilate 3. Mai 2020 

Andacht_Trinitatis_2020: Sonntag Trinitatis / 7. Juni 2020

Vorlage für eine persönliche Andacht
Zu jedem der Sonntagsgrüße in Corona-Zeiten gehörte eine für den jeweiligen Sonntag bearbeitete Andacht für die persönliche Zeit der Stille, z.B. beim Entzünden einer Kerze täglich um 19 Uhr. Diese Andachten, zuletzt jene für den Sonntag Trinitatis, 7. Juni 2020,  finden Sie zum Nachlesen und Beten hier.

Vorlage für Abendgebet in Corona-Zeiten
Die kleine Form des regelmäßigen Abendgebets wird aufgrund mehrerer Anfragen weitergeführt bis zu den Sommerferien 2020 mit Texten und Liedern bis zum 31. Juli. Denn an manchen Tagen wird das Beten in dieser Zeit zu einer Herausforderung: Wir schützen als gäbe es keinen Gott und beten als gäbe es keinen Schutz. Deshalb freuen wir uns über alle, die das regelmäßige Abendgebet weiter praktizieren. Die Vorlagen finden Sie unter:
Gebet beim Abendläuten
Rückfragen bitte an:
kirchebegleitet@ekiba.de

"Bleibet hier und wachet mit mir - wachet und betet"
Gedanken unseres Kirchenältesten Rainer Lindau zur Offenen Kirche in Zeiten von Corona. --> hier

Hoffnungsbrief zu Pfingsten --> Link

Persönlicher Rückblick auf Corona
Erinnerungen an eine Zeit, die noch nicht vorbei ist Oder: Was tun, wenn man nicht mit der Gemeinde in Kontakt kommen kann? Ein persönlicher Rückblick unserer Pfarrerin Andrea Knauber auf die zurückliegende Zeit. -->
Gedanken

Ansprache von Pfarrerin Andrea Knauber bei der Auftaktveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden (ACG) Bruchsal zum Beginn der Präsenzgottesdienste in den Gemeinden am 10. Mai 2020 --> Text

Ansprache von Marieluise Gallinat-Schneider bei der Auftaktveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden (ACG) Bruchsal zum Beginn der Präsenzgottesdienste in den Gemeinden am 10. Mai 2020 --> Text

Gruß der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Bruchsal (ACG)
Lied der Woche“: Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer - mit Worten von Pfarrerin Andrea Knauber. Die ACG veröffentlich in den Mitteilungen wöchtenlich Impulse. Zur Homepage.

Landesbischof: Abendmahl feiern in Zeiten von Corona
Zu den hohen Feiertagen gehört die Feier des Abendmahls. Dies muss nicht entfallen. Wir laden Sie ein, in Ihrer häuslichen Gemeinschaft das Abendmahl zu feiern. Dazu ermutigt Sie Landesbischof Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh.
Die Landeskirche hat hierzu eine Handreichung veröffentlicht: Vorschlag für eine häusliche Abendmahlsfeier angesichts Corona-Pandemie