Aktueller und wichtiger Hinweis zu Bestattungen:  
Erweiterte Regelung bei Bestattungen

Mit Donnerstag, 02.04.2020 hat das Kultusministerium die Regelungen für die Ermöglichung der Teilnahme an Bestattungen ausgeweitet. Direkte Verwandte können an der Trauerfeier teilnehmen, ebenso 5 weitere Personen, die nicht der direkten Verwandtschaft angehören müssen  

Link: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Religioese+Angelegenheiten

In der Verordnung heißt es nun als Ausnahme zum Versammlungsverbot: Möglich sind

Erd- und Urnenbestattungen sowie Totengebete, wenn diese Feiern unter freiem Himmel mit nicht mehr als fünf teilnehmenden Personen sowie mit weiteren teilnehmenden Personen, die
a)    in gerader Linie verwandt sind, wie beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder oder
b)    in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben sowie deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner oder Partnerinnen und Partnern, stattfinden. Der oder die Geistliche bzw. Trauerredner oder Trauerrednerin ist auf den teilnehmenden Personenkreis nicht anzurechnen. Bestatter und weitere Helfer sind ebenso nicht anzurechnen, wenn sie mit der Trauergemeinde nicht in Kontakt stehen.

(Text s. unter: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Religioese+Angelegenheiten).

In den Erläuterungen des Kultusministeriums (Link s.o.) steht zur Frage der Höchstzahl noch folgender Hinweis:

Keine Höchstgrenze besteht hinsichtlich Personen, die
1. in gerader Linie verwandt sind, wie beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder oder
2. häuslicher Gemeinschaft miteinander leben sowie deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner oder Partnerinnen und Partnern.
Die Zahl anderer Personen ist in jedem Fall auf 5 begrenzt. Unabhängig von dieser Vorgabe wird darum gebeten, die Zahl der Teilnehmenden möglichst gering zu halten oder Urnenbeisetzungen nach Möglichkeit zu verschieben

 Auf die Einhaltung der Abstandsregeln und der Hygienevorschriften ist natürlich weiterhin zu achten.

Trauerritual für ein persönliches Gedenken zu Hause statt auf dem Friedhof

Sie müssen in dieser Zeit von einem lieben Menschen Abschied nehmen und können aufgrund der Beschränkungen nicht an der Trauerfeier teilnehmen? Dann weisen wir Sie hier auf eine Broschüre hin, die Sie für ein persönliches Gedenken zu Hause oder alleine zur Hand nehmen können. Darin finden Sie ein Trauerritual, das zeitgleich mit der Trauerfeier auf dem Friedhof stattfinden kann. Auf diese Weise können Sie Zeit in Erinnerung an den/ die Verstorbene*n verbringen. Die Broschüre hat die Abteilung für Altenheimseelsorge und das Zentrum für Seelsorge für Sie erstellt. Zu finden unter: https://www.ekiba.de/html/media/dl.html?i=248936