Aktuelles aus der Christusgemeinde

In Verantwortung für unsere Mitmenschen wollen wir als evangelische Kirche dazu beitragen, das Infektionsgeschehen zu minimieren. Darum verzichten wir bis Ende Januar 2021 auf Präsenz-Gottesdienste.

Die Gustav-Adolf-Kirche wird am 24. Januar von 10.00 – 14.00 Uhr für die eigene Andacht geöffnet sein.
Die Glocken sollen um 10.00 Uhr dazu läuten. Am 31. Januar wird auf den landeskirchlichen Gottesdienst verwiesen.

Vorschau

 

Weltgebetstag am 5. März 2021 in Untergrombach und Obergrombach

 

 

Rückblick

Sonntagsgruß zum 2. Sonntag nach Epiphanias (Dreikönigsfest)

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe, der Christusgemeinde verbundenen Menschen,
liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden,
liebe Reisefreundinnen und Reisefreunde!  

Nachdem wir nun weiterhin im Lockdown sind, nehme ich weiter die Sonntagsgrüße auf. Und zum Anlass, Sie und euch herzlich zum 2. Sonntag nach Epiphanias (Dreikönigsfest) zu grüßen. Dieser Link führt Sie zu meine Gedanken zum Predigttext. Diesmal mit Impulsfragen zur persönlichen Meditation. Dazu den Wochenpsalm und ein Gebet, dass sich auf ihn bezieht.

Ich wünsche euch einen schönen winterlichen, entspannten, erholsamen Sonntag und eine segensreiche neue Woche!  

Herzlich:
 Pfarrerin Andrea Knauber

Gruß zum neuen Jahr 2021  --> Download

Andacht zum Altjahresabend --> Download

Offene Kirche statt Präsenzgottesdienst an Silvester
Die Gustav-Adolf-Kirche war für Sie am letzten Tag des Jahres, Donnerstag, 31. Dezember 2020 von 14-18 Uhr geöffnet. Für das neue  Jahr 2021 konnten Sie das Friedenslicht von Bethlehem am Eingang mitnehmen. Ebenso waren Sie eingeladen, einen Segensspruch für sich und andere mitzunehmen. Auch fanden Gedanken zum Abschluss des Jahres, die Sie für sich selbst meditieren, bedenken können.

Mit dem vollen Glockengeläut um 24 Uhr wünschten wir Ihnen ein gesegnetes neues Jahr 2021!

Ihre Christusgemeinde Unter- und Obergrombach

 

 

Gemeinsam Weihnachten anders feiern!

 

Weihnachten 2020

Offene Kirche am Heiligen Abend

 

Worte unserer Pfarrerin Andrea Knauber zu Weihnachten:

Liebe Gemeindemitglieder,
liebe der Christuemeinde verbundenen Menschen!
 
"Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;
denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids." (Lk2,10b.11)

 
Mit dem biblischen Spruch zur Christvesper und zur Christnacht grüße ich Sie herzlich zu dieser besonderen Weihnacht.
Wir feiern keine Präsenzgottesdienste. So haben wir im Kirchenbezirk Bruchsal-Bretten beschlossen.

 
Lichtzeichen
Doch unsere Gustav-Adolf-Kirche in Untergrombach erstrahlt in diesem Jahr in einem besonderen Licht.
Sie macht damit auf das Fest aufmerksam, das ja nicht ausfällt, sondern das wir in diesem Pandemie-Jahr im kleinem Rahmen zu Hause feiern. Die professionelle Ausleuchtung ist ein Zeichen, dass Kirche dennoch sichtbar da ist! Mitten im Ort. Für die Menschen. Für Sie!

Stimmungsvolle Kirche

Offene Gustav-Adolf-Kirche und Friedenslicht von Bethlehem
Deshalb stehen die Türen der Kirche am Heilig Abend von 14- 18 Uhr, an den beiden Feiertagen von 10-18 Uhr
 und am 31.12. von 14-18 Uhr weit offen. Auf dem Vorplatz der Gustav-Adolf-Kirche steht die Krippe mit dem
Friedenslicht aus Bethlehem, das nach Hause geholt werden kann. Wer sich einen Moment in der Kirche aufhalten will, wird gebeten, die üblichen AHA-Regeln zu beachten. Bitte beachten Sie unsere Materialien zum Mitnehmen für kleine und große Leute.

Ebenso kann das Friedenslicht im Gemeindeteil Obergrombach mitgenommen werden. Dazu steht die Krippe auf dem Burgschulhof und weist dann den Weg zum Licht, das vor einem Privathaus in der Nähe der Burgschule steht.

Online Gottesdienst der Kirchengemeinde
Als Kirchengemeinde haben wir einen Gottesdienst für Sie aufgezeichnet.
Am Heilig Abend ab 13 Uhr können Sie die Christvesper der Kirchengemeinde unter dem Link https://youtu.be/_Y3mfdr9r_E abrufen und feiern.
Das Liedblatt zur Christvesper, dass Sie sich dazulegen können, finden Sie hier.
Wir wünschen Ihnen, die Sie allein oder im kleinesten Kreis feiern, ein gesegnetes Christfest und ein von Gott begleitetes und geleitetes neues Jahr 2021!

Ihre Pfarrerin Andrea Knauber und alle Ältesten der Christusgemeinde

 

Weiterer Weihnachtsgruß von Pfarrerin Andrea Knauber

 

Weitere Rückblicke finden Sie im Archiv


Aktualisiert am 21. Januar 2021